Tag der Mathematik an der Universität

Am 16.3.2019 besuchten wir, Jonas Wengel, Max Wagner und Mara Klee, den ersten Tag der Mathematik an der Universität Saarbrücken.

Angeworben wurden wir dazu von unserem (früheren) Mathelehrer Herrn Allenbacher, wobei es allerdings zunächst einige organisatorische Probleme gab, zu denen nicht zuletzt die Tatsache zählte, dass er am fraglichen Tag nicht mit uns fuhr, da ein Treffen der Medienscouts wohl wichtiger war 😉 . Doch Herrn Allenbachers Motivation trieb uns doch schließlich alle an die Uni. Nach einer etwas planlosen (und sehr verfrühten) Ankunft und einiger Wartezeit ging es um c.a. 9:30 dann auch mit der Begrüßung durch Frau Weitze-Schmithüsen, eine der Mathematik-Dozentinnen, los. Sie berichtete uns, dass der TdM bereits mehrmals stattgefunden habe, jedoch noch nie innerhalb des Saarlandes und sie diese Tradition hier fortführen wolle.

Zur Orientierung bzgl. des Tagesablaufs gab es für jeden anwesenden Schüler einen individualisierten Ablaufplan. Auf die Begrüßung folgte der erste Gruppenwettbewerb, welcher als „Ausscheidungsrunde“ ausgelegt war. Dabei wurden verschiedene Aufgaben gestellt, je nach Anzahl der Punkte durfte die jeweilige Gruppe dann im Folgenden dabeibleiben oder schied aus. Danach der Einzelwettbewerb und darauf das Mittagessen, für welches ein Buffet bereitstand. Danach sollte ein „Speedwettbewerb“ zwischen den Gruppen, die sich in der ersten Runde bewährt hatten, erfolgen, in welchem insgesamt 9 Aufgaben nach einander gestellt wurden, die es schnellstmöglich zu lösen galt.

Nachdem wir zu Anfang der Mittagspause fest davon überzeugt waren, nicht an diesem teilnehmen zu dürfen, wie es uns Herr Allenbacher schon optimistisch vorhergesagt hatte, kamen wir trotz aller Zweifel gemeinsam mit 10 anderen Gruppen in die nächste Runde.

Den Rest der Mittagspause erkundeten wir das Unigelände (mehr …)

„Theater der 10.000“: Größte Performance-Aktion Deutschlands auch in St. Wendel

Anmeldung jetzt offen: 100 Leute können in St. Wendel Teil der bundesweiten Theateraktion am 11. Mai werden

 

St. Wendel, den 6.3.2019

 

St. Wendel wird Teil einer einzigartigen Premiere sein: Das „Theater der 10.000“, die bisher größte Live-Performance im öffentlichen Raum, findet am 11. Mai gleichzeitig an 100 verschiedenen Orten in ganz Deutschland mit je 100 Menschen statt – darunter auch in St. Wendel auf dem Schlossplatz . Wer Lust hat mitzumachen, kann sich ab sofort auf der Website www.theaterder10000.de informieren und anmelden.

„Man braucht weder Vorkenntnisse noch schauspielerische Fähigkeiten – Neugier genügt“, erklärt Monika Schmitt-Schorr vom UNICEF- Team St. Wendel, die die Aktion in St. Wendel organisiert. „Jede und jeder ab 16 Jahren ist herzlich eingeladen, Teil dieses besonderen Erlebnisses zu werden und die Kraft einer Gemeinschaft in unserer Stadt und über Hunderte Kilometer hinweg mit anderen Menschen zu erfahren.“

Um 12:19 Uhr am 11. Mai fällt der Startschuss für die synchrone, etwa halbstündige Theateraktion. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des „Theater der 10.000“ – je 100 Menschen an 100 Orten – laden am Aktionstag eine Audio-Datei mit dem Theaterstück auf ihr Smartphone, die simultan um 12:19 Uhr für alle Orte deutschlandweit gestartet wird. Über Kopfhörer erhalten sie die Regie-Anweisungen und erfahren die Story.

In dem Stück geht es um ein fiktives, aber nicht ganz unrealistisches Szenario: In der nahen Zukunft ist unsere Erde zu einem fast unbewohnbaren Ort geworden. Von Kriegen, Krisen und Umweltkatastrophen gebeutelt droht ihre endgültige Zerstörung, die Menschen leiden – weil wir es nicht verhindert haben. Doch es ist heute, im Jahr 2019, noch nicht zu spät, um die Weichen neu zu stellen und für eine bessere Zukunft zu sorgen. Dabei spielen die 10.000 Teilnehmerinnen (mehr …)