1. Runde der 60. Mathematik-Olympiade 2020 am Cusanus-Gymnasium in St. Wendel

Der Wettbewerb richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Olympiadeklassen 5 bis 12 unserer Schule.

Die Aufgaben können bei Herrn Allenbacher in gedruckter Form abgeholt oder hier (Links unten) heruntergeladen werden.

Lösungen der Klassenstufen 5 bis 7 können bis zum 09.10.2020 bei den Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern (alternativ bei Herrn Allenbacher) abgegeben werden. Ab der Klassenstufe 8 müssen die Lösungen per Post oder E-Mail direkt an Herrn Peters geschickt werden. Nähere Informationen stehen auf den jeweiligen Aufgabenblättern. Herr Allenbacher unterstützt gerne auf Anfragen bis zum 05.10.2020.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten spätestens am 02.11.2020 das Ergebnis bei Herrn Allenbacher im Mathematik-Zirkel.

Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer qualifizieren sich für die 2. Runde der Mathematik-Olympiade, die ab dem 16.11.2020 als Regionalrunde im Mathematik-Zirkel (Online) am Cusanus-Gymnasium stattfinden wird.

Eine Diskussion der aktuellen Wettbewerbsaufgaben in Internetforen ist untersagt.

Viel Erfolg beim Lösen der Aufgaben! Mathe macht glücklich!

 

Herzliche Grüße

Peter Allenbacher

 

 

ChemEx trotzt Corona

Auch in diesem Schuljahr haben wieder Schülerinnen und Schüler unserer Schule an beiden Runden des Landeswettbewerb ChemEx teilgenommen.

In der ersten Runde ging es um die „dolle Knolle“. In spannenden Experimenten drehte sich alles um die Kartoffel. Und die zweite Runde ließ dann Träume wahr werden: die Schülerinnen und Schüler experimentierten mit Schokolade, natürlich gehörten dazu auch Geschmacksproben. Höhepunkt war die Entwicklung eigener Schokoladenrezepte. Dazu musste nach Herzenslust gemischt und gekostet werden. So konnten sich die Schülerinnen und Schüler die Zeit der Schulschließung selbst versüßen.

Und zwei Schüler unserer Schule waren so erfolgreich, dass es zu Platzierungen im Landeswettbewerb reichte: Lukas Buschauer, Klasse 9c, belegte den dritten Platz in der Klassenstufe 9 und Tim Kubik, Klasse 9i, wurde Landessieger in dieser Klassenstufe.

Wir sind stolz darauf, dass viele Schülerinnen und Schüler am Landeswettbewerb teilgenommen haben. Vielen Dank Euch und auch Euren Eltern. Und wir gratulieren den Preisträgern ganz herzlich.

Schüler des Mathe-Zirkels am Cusanus-Gymnasium erneut erfolgreich bei der 59. Mathematik-Olympiade SILBER für Tom Eich (5c) und Henri Fenrich (5d) BRONZE für Lotta Wack (6d) und Phoebe Becker (8a)

Auch im Schuljahr 2019/2020 nahmen 6 Schülerinnen und 5 Schüler des Mathematik-Zirkels am Cusanus-Gymnasium, der von Herrn Allenbacher betreut wird, an der Landesrunde der Mathematik-Olympiade teil. Die Klausur fand am Samstag, den 8. Februar 2020, in Saarlouis statt. Insgesamt haben in diesem Jahr 279 Schülerinnen und Schüler von 26 Gymnasien und 3 Gemeinschaftsschulen an der Landesrundenklausur teilgenommen. Es wurden insgesamt 105 Preise (37,6%) vergeben. Für den Wettbewerb engagierten sich viele Kolleginnen und Kollegen zur Aufsicht und zur Korrektur. „Wettbewerbe wie die Mathematik-Olympiade eignen sich hervorragend, um Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer MINT-EC-Schule wie das Cusanus-Gymnasium zu fördern und für den mathematischen Bereich zu qualifizieren.“, unterstreicht Herr Allenbacher die Bedeutung dieses Wettbewerbs.

Die Bundesrunde musste dieses Mal dezentral stattfinden, sodass sie keinen Wettbewerbscharakter hatte, aber die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhielten, sich dennoch den Aufgaben in zwei jeweils 4,5-stündigen Zeitfenstern zu stellen. Alles in allem stellt dies eine versöhnliche Lösung dar, die ein wenig Bundesrundenstimmung hat aufkommen lassen, zumindest bei den Korrektoren und Mannschaftsleitungen. Wir alle hoffen, dass es nächstes Jahr nach Berlin gehen wird.

Tom Eich (Klasse 5c) und Henri Fenrich (Klasse 5d) haben erstmals an der Mathematik-Olympiade teilgenommen und direkt mit guter Punktzahl je eine SILBER-Medaille (2. Platz) bei der Landesrunde erreicht. Lotta Wack (Klasse 6d) war auch zum ersten Mal dabei und hat eine BRONZE-Medaille für einen 3. Platz erhalten. Phoebe Becker (jetzt Klasse 8a) nahm schön häufiger an den Vorbereitungsrunden zur Klausur auf Landesebene teil, aber zu einer Platzierung hat es trotz einer Qualifikation bisher nicht gereicht. In diesem Jahr erreichte (mehr …)

Das Cusanus-Gymnasium ehrt seine Besten

Quelle Foto: Walter Wehner

Am Mittwoch, dem 15. Januar 2020, begeht das Cusanus-Gymnasium seinen jährlich stattfindenden Cusanus-Tag. Ab 19 Uhr lädt die Schulgemeinschaft alle Interessierten zu einer Feierstunde in die Aula des Gymnasiums ein. Als Festredner konnte die Schule in  diesem Jahr Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer, den ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden der IDS Scheer AG sowie ehemaligen Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, gewinnen.

Im Rahmen der abendlichen Feierstunde zeichnet die Schulgemeinschaft Schülerinnen und Schüler mit der Cusanus-Medaille aus, sofern sie entweder hervorragende schulische Leistungen erbracht haben oder sich bei Wettbewerben erfolgreich gegen die Konkurrenz durchsetzen konnten. Ferner werden Abiturienten, deren Schulzeit in wenigen Monaten endet, für ihr Engagement in den verschiedenen Arbeitsgemeinschaften der Schule geehrt. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler werden am Ende auf der Bühne stehen, aber nur einer oder eine von ihnen darf sich über den Cusanus-Preis freuen, die höchste Auszeichnung, welche die Schule zu vergeben hat.

Die musikalische Umrahmung des Abends: Bigband Urknällchen der Musikschule im Landkreis St. Wendel (Leitung: Ernst Urmetzer).

Jonas Schwarz (6d) ist der Gewinner des Vorlesewettbewerbs 2019

Während im letzten Schuljahr eine geballte Frauen-Power zum Schulentscheid angetreten war, präsentierte sich die Klassensiegergruppe diesmal sehr ausgewogen. Vier Mädchen und vier Jungen stellten sich bestens vorbereitet der Herausforderung: Tom Eschenbrenner (6a), Kilian Rietschy (6a), Felix Loch (6b), Enna Ohlmann (6b), Pia Förster (6c), Eda Zincir (6c), Jonas Schwarz (6d) und Hannah Stoll (6d).

Aufgeregt waren nicht nur die Kandidaten, sondern auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c, die in freudiger Anspannung als ausgewähltes Publikum den Start des Wettbewerbs erwarteten. Ihnen boten die Klassensieger/innen ein abwechlungsreiches Programm, bei dem der Fantasy – Dauerbrenner Harry Potter wieder einmal nicht fehlte.

In zwei Phasen stellten die Teilnehmer ihre Lesekompetenz unter Beweis. Dabei genügt es nicht nur, eine sichere Lesetechnik zu beherrschen, sondern es gilt, „den Text atmosphärisch gut zu erfassen, den Vortrag lebendig und nuancenreich zu gestalten und der Handlung durch die passende Betonung eine eigene Dynamik zu verleihen“, wie es im Kriterienkatalog des Wettbewerbausrichters für den Wahltext heißt. 

Jonas Schwarz erfüllte diese Anforderungen mit Bravour. Dem furchtlos-frechen Sams, der Hauptfigur aus dem Jugendbuch Eine Woche voller Samstage von Paul Maar, verlieh er eine kräftige Stimme, mit der er ganz schön respektlos das Liedchen Studienrat, Studienrat hat den ganzen Kopf voll Draht  trällerte und so sein Publikum erheiterte. In der zweiten Runde war höchste Konzentration gefordert, um den anspruchsvollen Text – es handelte sich um einen Auszug aus dem Fantasy-Roman Der Welten-Express von Anca Sturm – mühelos zu meistern. Auch hierin konnte Jonas Schwarz die Jury – die  Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer Silke Dorscheid,  Thomas Loch, Mike Mohr, Cornelia Niehren und Eva Schüler- Trapp  (mehr …)

Tischtennis-Mädchen fahren nach Berlin

Einen sensationellen Erfolg erzielten unsere Tischtennis-Mädels der WK III (Jahrgänge 2005-2008) beim diesjährigen Landesfinale Jugend trainiert für Olympia an der Sportschule Saarbrücken. Zu Beginn herrschte noch etwas Skepsis, da unser Team komplett neu besetzt werden musste und man die eigene Leistungsstärke nicht so recht einschätzen konnte. Doch mit jedem gespielten Ballwechsel wuchs die Zuversicht und so kam es, dass es in einem äußerst packenden Finale gegen das Gymnasium am Stefansberg aus Merzig nach den beiden Auftaktdoppeln und den 6 gespielten Einzeln 4:4 stand. Damit musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Hier bewiesen Isabel Dreher und Laura Schönecker, die noch nie zuvor ein Doppel zusammen bestritten hatten, Nervenstärke und holten für ihr Team den entscheidenden Punkt. Somit war nicht nur der Sieg im Landesfinale unter Dach und Fach, sondern auch das Ticket für das Bundesfinale im Mai in Berlin gelöst, was natürlich entsprechend bejubelt wurde. Besonders zu erwähnen sei zudem das fabelhafte Coaching durch Frau Krob, die unseren Spielerinnen immer wieder in schwierigen Situationen entscheidende Tipps gab, um schon verloren geglaubte Spiele doch noch „umzubiegen“. Verantwortlich für diesen Erfolg, zu dem euch die ganze Schule gratuliert, waren folgende Spielerinnen: Isabel Dreher (9b), Nina Höll (8a), Lara Wengerek (7c), Marlena Ost (7c), Laura Schönecker (7d) und Mila Ost (5b). Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß in Berlin!

Beim Landesfinale Tischtennis unserer WK II Mädels lief es leider nicht ganz so optimal. Das Sportgymnasium am Rotenbühl erwies sich einfach als zu stark und so landete man am Ende auf einem respektablen 3. Platz auf Landesebene. Zu dieser Leistung trugen folgende Spielerinnen bei: Elena Gietzen (10b), Isabel Dreher (9b), Katharina Lange (9i), Alischa Gisch (9i), Nina Höll (mehr …)

Sportlich, sportlich

Bei der diesjährige Sparkassen-Sportabzeichen Abschlussveranstaltung im Saalbau war es besonders spannend. Die Schulgemeinschaft des Cusanus-Gymnasiums hat sich 2019 noch mehr sportlich und organisatorisch angestrengt und viel Zeit investiert, um erneut einen Platz auf dem Siegertreppchen zu erreichen. Die Kreissparkasse St. Wendel zahlt den Schulen des Landkreises für jedes abgelegte Sportabzeichen fünf Euro. Das Geld muss in den Sportbereich der Schule investiert werden, wodurch wir unsere bereits hervorragende Ausstattung jährlich noch verbessern können. Die Veranstaltung war wie jedes Jahr von der Kreissparkasse gut organisiert und schön gestaltet. Durch das Programm führte erneut der Radio Salü Moderator Klaus Dittrich. Musikalische Umrahmung, Tanz und zauberhafte Comedy sorgten für kurzweilige Unterhaltung. Als Sportgast war dieses Jahr der Zehnkämpfer Kai Kazmirek eingeladen und beeindruckte das Publikum durch seine sportlichen Leistungen und seine sympathische Art. Kazmirek wurde u.a. 2012 Deutscher Meister, 2013 Europameister in der U23 und erreichte 2017 den 3. Platz bei der Weltmeisterschaft in London.
Danach wurden in einer spannenden Siegerehrung die Schecks an die Schulen überreicht. Das Cusanus-Gymnasium erreicht mit 424 abgelegten Sportabzeichen und damit 2120 Euro einen hervorragenden 3. Platz unter allen Schulen im Landkreis St. Wendel und musste sich nur zwei Gemeinschaftsschulen mit der doppelten Schülerzahl geschlagen geben. Eine tolle Leistung!

Die erste Runde der Internationale Biologieolympiade (IBO) 2020 – Schülerinnen des Cusanus-Gymnasiums auf Platz 1 –

Bei der Feierstunde zur IBO 2020 am 07.11.2019 in Saarlouis wurden Merle Rietz, Maxim Lotz, Leonie Müller und Sophie Schnur für ihre Leistungen bei der ersten Wettbewerbsrunde der IBO 2020 mit Urkunden und Buchpreisen geehrt.  Maxim und Merle konnten sich unter die bundesweit Besten platzieren, Leonie und Sophie haben (auch dank zusätzlicher Juniorpunkte) sogar jeweils einen ersten Platz belegt. Wir gratulieren und wünschen auch schon alles Gute für den 29.11.2019, denn dann treten die vier bereits zur nächsten Ausscheidungsrunde der IBO 2020 an.

Beim letztjährigen IBO-Wettbewerb (IBO 2019) hatte Ronja Völzing überzeugt und saarlandweit das beste Klausurergebnis erzielt. Ronja wurde im Rahmen der diesjährigen Feierstunde  vom IBO-Team des Saarlandes dafür ausgezeichnet.  Wir gratulieren nochmals zu dieser hervorragenden Leistung in 2019.

Informatik-Biber 2019

Der Informatik-Biber 2019 findet im Zeitraum 4. bis 15. November statt. Der beliebte Online-Wettbewerb hatte im Jahr 2018 fast 400000 Teilnehmer. Diese Zahl wird in diesem Jahr sicherlich erreicht und auch jeder Schüler des Cusanus-Gymnasiums kann daran teilnehmen: die Anmeldedaten werden durch die Klassenlehrer verteilt. Der Wettbewerb dauert 40 Minuten für 15 Multiple-Choice-Fragen. Trotz all der Digitalisierung hilft ein Blatt Papier und Stift für die Entwicklung von Lösungen.

Liebe Eltern, ermöglichen Sie Ihrem Kind die Teilnahme zuhause.

Der Biber-Wettbewerb

  • fördert das digitale Denken mit lebensnahen Fragestellungen.
  • Dabei setzen sich Schülerinnen und Schüler mit altersgerechten informatischen Aufgaben auseinander – spielerisch und wie selbstverständlich.
  • Der Wettbewerb weckt Interesse an Informatik, ohne dass die TeilnehmerInnen oder Lehrkräfte Vorkenntnisse haben müssen.