Neue Wege bei der Berufsorientierung am Cusanus-Gymnasium

Welches Studium passt zu mir? Welcher Beruf ist der richtige für mich?

Diese Fragen stellen sich nach den Erfahrungen von Lehrer Matthias Hans, der die Berufsorientierung am Cusanus-Gymnasium koordiniert, viele Schülerinnen und Schüler erst sehr spät. „Manchmal sind wichtige Termine für Bewerbungen und Tests schon verstrichen, wenn sich Schüler am Ende ihrer Schulzeit erstmals mit dieser Frage auseinandersetzen“, begründet Schulleiter Dr. Martin Wagner die Anstrengungen des Cusanus-Gymnasiums, Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 8 zu unterstützen, die Weichen für die Zeit nach dem Abitur frühzeitig zu stellen.

Ein neues Modul im Konzept der Schule fand kurz vor den Herbstferien erstmals statt. Zusammen mit der Kreissparkasse St. Wendel und unterstützt durch den Förderverein der Schule und die Sparkassenstiftung konnten unter geringer Eigenbeteiligung alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 am geva-test® Studium & Beruf teilnehmen. Durchgeführt von Frau Julia Müller, die bei der Kreissparkasse St. Wendel die Ausbildung betreut, wurden bei diesem dreistündigen Test vor allem die Leistungsfähigkeit und das Interesse in studien- und ausbildungsrelevanten Bereichen erfasst. Die umfangreiche Auswertung durch das geva-Institut liefert den Schülerinnen und Schülern individuelle Vorschläge für ein Studium und für Ausbildungsberufe, außerdem enthält sie weitere Tipps zur Berufsorientierung.

„Die Ergebnisse des Tests und die daraus resultierenden Vorschläge könnten einigen Unentschlossenen bei der Fächerwahl für die Hauptphase der gymnasialen Oberstufe helfen“, erhofft sich Didaktikleiterin Katja Grauvogel einen unmittelbaren Mehrwert.

Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erwarten nun gespannt das individuelle Feedback, das ihnen eine Rückmeldung über ihre berufsbezogenen Stärken gibt.

Orientierungswochenende für „Soziale Friedensdienste im Ausland“

Hast du jetzt vielleicht selber Lust auf einen Freiwilligendienst bekommen? Dann lern meine Entsendeorganisation SoFiA e.V. bei einem Orientierungswochenende kennen.

Einsteigen statt Aussteigen – Orientierungswochenende
Du möchtest mal raus aus den Zwängen, die hier Dein Leben bestimmen?
Du möchtest nach der Schule mal die Nase in den Wind halten und andere Kulturen kennen lernen?
Du möchtest mal Leben intensiv erleben?
Du möchtest Dich sinnvoll engagieren?
Dann bist Du bei uns richtig.
Ein Jahr Freiwilligendienst in einer anderen Welt ist mehr als work and travel oder Weltreise.
Ein Jahr Freiwilligendienst im Ausland ist Eintauchen und sich berühren lassen von einer anderen Welt.
Bei uns kannst Du Erfahrungen für Dein Leben machen statt nur Erlebnisse zu sammeln.

Was in einem internationalen Freiwilligendienst bei uns abgeht, kannst Du bei unseren Orientierungswochenenden kennen lernen.

Dort hast Du die Möglichkeit,
• Menschen kennen zu lernen, die die gleiche Idee haben wie Du,
• Menschen kennen zu lernen, die bereits mit SoFiA ein Jahr im Ausland waren,
• Dich mit anderen auszutauschen,
• die Dynamik aufzunehmen,
• den „Spirit“ von SoFiA zu spüren.

Hier die Termine unserer Orientierungswochenenden:

14. – 16.09.2018 Haus Wasserburg, Vallendar
28. – 30.09.2018 Haus Sonnental, Wallerfangen

Was ist SoFiA?
SoFiA e.V. steht für „Soziale Friedensdienste im Ausland“. Die Arbeitsgemeinschaft im Bistum Trier organisiert und vermittelt seit über 25 Jahren freiwillige Dienste für Frieden und Versöhnung im Ausland. Ca. 30 Freiwillige leisten jährlich einen Dienst in Asien, Afrika, Europa und Amerika.
Die Einsatzstellen liegen größtenteils im sozialen Bereich und reichen von Behindertenhilfe über Flüchtlings- und Migrantenarbeit bis zu Bildungsarbeit. Im Sinne von partnerschaftlichen Beziehungen (mehr …)

Klassenstufe 9: Einladung zur Informationsveranstaltung Berufsorientierungspraktikum (Betriebspraktikum)

In diesem Schuljahr führt das Cusanus-Gymnasium zum zweiten Mal das Betriebspraktikum in Kooperation mit der Handwerkskammer des Saarlandes durch. Dieses Berufsorientierungspraktikum unterscheidet sich deutlich vom bisherigen Betriebspraktikum. Neben den Praktikumswochen in den Räumen der Handwerkskammer wird zunächst im Rahmen einer zweitägigen Potenzialanalyse versucht, Stärken, Begabungen und berufliche Präferenzen individuell für jede Schülerin/jeden Schüler zu bestimmen.

Diese Kooperation zwischen der Handwerkskammer des Saarlandes und dem Cusanus-Gymnasium wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und durch das Saarland und ist die erste derartige Zusammenarbeit der HWK mit einem Gymnasium.

Wir möchten Sie und ihre Kinder gerne genauer über die Durchführung und die Ziele dieses Projektes informieren. Im Rahmen dieser Informationsveranstaltung am

Mittwoch, 27.09.2017 um 18.30 Uhr

werden Herr Dr. Justus Wilhelm und Herr Thomas Paul von der Handwerkskammer des Saarlandes Organisation und Ziele dieses Berufsorientierungspraktikums näher erläutern und Fragen dazu beantworten.