Nachwuchswissenschaftler: Das Cusanus-Gymnasium am Umweltcampus Birkenfeld

 

Im Rahmen des Seminarfaches in der Oberstufe kooperiert das Cusanus-Gymnasium mit dem Nationalpark Saar-Hunsrück und dem Umweltcampus Birkenfeld. Das von der Robert Bosch Stiftung geförderte Projekt Our Common Future“, also unsere gemeinsame Zukunft, soll uns unter anderem das wissenschaftliche Arbeiten näherbringen. Unsere erste Exkursion in den Nationalpark fand bereits im August statt. Dabei sammelten wir in vier Gruppen mit der Unterstützung der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Stoll vom Umweltcampus Birkenfeld Daten zu den Themen Vogelkunde, Schmetterlingskunde, Gewässerstruktur mit Sedimenten und Makrozoobenthos (kleine Lebewesen im Gewässer). Hierbei geht es insbesondere um einen Vergleich der Daten zwischen einer naturbelassenen und einer renaturierten Fläche im Nationalpark. Die Proben der beiden letztgenannten Gruppen wurden dann am Umweltcampus Birkenfeld im Labor analysiert. Dazu besuchten wir am 16. Oktober mit unseren Seminarfachlehrern Frau Haupenthal und Herrn Kunz den Umweltcampus. Im Labor angekommen wurden wir von Herrn Prof. Dr. Stoll begrüßt und in unsere Aufgaben in denverschiedenen Themenbereichen eingeführt. Betreut wurden wir bei unserer Arbeit von den jeweiligen Hilfskräften, welche wir auch schon von unserer ersten Exkursion kannten. Eine Gruppe beschäftigte sich mit der Auswertung der in den Bächen gesammelten Proben. Zunächst einmal mussten die Lebewesen mithilfe von Binokularen von unbelebtem Material getrennt werden, sodass diese anschließend bestimmt werden konnten. In einer zweiten Gruppe wurden die verschiedenen Sedimentproben gesiebt, sodass diese in ihren verschiedenen Größen vorlagen. Danach wurden die organischen Bestandteile verbrannt und die Masse vorher und nachher verglichen. Anschließend bekamen wir weitere Einblicke in den Studentenalltag. Mit den Studierenden aßen wir in (mehr …)

Seminarfach Erklärvideos/Flipped Classroom mit ersten Erfahrungen

In diesem Schuljahr besuchen alle unsere 11er-Schülerinnen und Schüler das Seminarfach Erklärvideos/Flipped Classroom von Herrn König und Herrn Kunz. Nach allgemeiner Einführung in die Thematik und die möglichen Techniken standen an zwei Donnerstagen jeweils vierstündige Workshops an.

Im ersten Workshop lernten die Schülerinnen und Schüler die Stop-Motion-Technik mithilfe der iPad-App Stop-Motion-Studio kennen und dreht durch die Verwendung von Lego- oder Playmobilfiguren einen eigenen Stop-Motion-Film. Zur Vertonung mit iMovie kam es jedoch aufgrund der knappen Zeit nicht mehr, trotzdem können sich die Ergebnisse sehen lassen.

Im zweiten Workshop durften die Schülerinnen und Schüler Herrn Tobias Bachert von der Rednet-AG begrüßen. Dieser führte sie in 4 Stunden in die Schnitttechniken mit iMovie und die Verwendung der professionellen Erklärvideo-App „Explain Everything“ ein. Auch an diesem Tag war die Veranstaltung sehr kurzweilig.

Stellvertretend für die tollen Produktionen sehen Sie zwei Beispiele, beide jedoch ohne Nachvertonung:

Ein Baustein der Digitalisierung am Cusanus-Gymnasium – Flipped Classroom im Seminarfach 11 (2017/2018)

Ende des vergangen Jahres 2016 hatte sich unser Kollege Thorsten Kunz mit einer Projektidee für das Cusanus-Gymnasium  beim Wettbewerb „Digital macht Schule“ der Stiftung L(i)ebenswert der PSD Bank Rhein-Neckar-Saar beworben. Zu gewinnen gab es 5000€ zur Förderung dieser Projektidee aus dem Bereich Digitalisierung in der Schule.

Die eingereichte Projektidee „Flipped Classroom“ im Bereich Naturwissenschaften gefiel der Jury, zusammengesetzt aus Professoren verschiedenster Hochschulen und Mitarbeitern des Ministeriums für Bildung sowie der Stiftung der PSD Bank, und wurde am 21.03.2017 in der Geschäftsstelle der PSD Bank in Saarbrücken ausgezeichnet. Lediglich 12 weitere Schulen (4 aus dem Saarland) aus dem Rhein-Neckar-Saar-Gebiet  erhielten diese Förderung in Höhe von jeweils 5000€. Von diesen 5000€ werden an unserer Schule Tablets mit andockbarer Tastatur und Stifteingabe angeschafft. Verwendet werden diese dann im „Seminarfach 11 – Flipped Classroom“ im nächsten Schuljahr 2017/2018.

Die Projektidee:

Flipped Classroom (zu deutsch: umgedrehter Unterricht) bezeichnet eine Unterrichtsmethode, in der die Hausaufgaben und die Stoffvermittlung insofern vertauscht werden, als das die Lerninhalte zuhause von den Schülern erarbeitet werden und die Anwendung und somit Aktivität in der Schule passiert. Die Verlagerung der Lehrsequenzen nach Hause führt zu mehr Unterrichtszeit, in der die Lernenden durch die Lehrenden in der Schule gecoacht werden können. Der Lehrer erstellt ein Erklärvideo zu einem ausgewählten Thema und die Schüler schauen sich dieses Video zuhause auf dem PC, Tablet oder Handy an. In der Schule findet dann eine Übungs- und Vertiefungsphase statt, in der der Lehrer als Coach auftritt und individuelle Hilfe geben kann.

Am Cusanus-Gymnasium werden wir im Bereich Naturwissenschaften einen etwas abgewandelten (mehr …)