Saarländischer Bildungspreis für das IT-Team des Cusanus-Gymnasiums

v.l.n.r: Johannes Harz, Martin Kohl-Fries, Didaktikleiterin Katja Grauvogel, Schulleiter Dr. Martin Wagner, Thorsten Kunz, Stellvertretender Schulleiter Holger Büch, Michael Mohr und Ina Haupenthal

Helden gibt es allenthalben in den antiken Mythen, in der Literatur, im Kino, in der Sportarena und neuerdings auch am Cusanus-Gymnasium St. Wendel, denn seit kurzem dürfen sich Katja Grauvogel  und ihr IT-Team „Corona-Bildungshelden“ nennen. Ein Titel, der zum Ausdruck bringt, dass eine Gruppe von engagierten Lehrerinnen und Lehrern an dem St. Wendeler Gymnasium während des Lockdowns im Frühjahr Großes geleistet haben, was mit dem „Bildungspreis der Saarländischen Wirtschaft“ belohnt wurde.

Als am 13. März 2020 die Nachricht der Schulschließung bekannt wurde, musste von jetzt auf gleich eine Lösung gefunden werden, um die Schülerinnen und Schüler per Home-Schooling zu unterrichten. „100 Prozent digital gestützter Unterricht innerhalb eines Tages“, beschreibt Thorsten  Kunz, Informatiklehrer am Cusanus-Gymnasium, die Situation. Sofort habe sich ein Team gebildet, das ziel- und lösungsorientiert die Kommunikation mit Schülern und Eltern eingerichtet habe. „Über die Lernplattform Moodle und eine schulinterne Cloud wurde eine Lernumgebung eingerichtet, die bereits nach vier Tagen einsatzbereit war und von der ganzen Schule genutzt werden konnte“, so Kunz weiter.

Während antike Helden gegen Ungeheuer oder andere mächtige Gegner kämpfen, nahmen die modernen Bildungshelden es mit der mangelnden Erfahrung zahlreicher Kolleg*innen und Schüler*innen im Umgang mit digitalen Medien auf. In mehreren Fortbildungen wurde das Kollegium  binnen kürzester Zeit mit den Lernplattformen vertraut gemacht, um den Lernenden Aufgaben und Rückmeldungen zur Verfügung stellen zu können. „Wir haben Erklärvideos gedreht und Bildanleitungen (mehr …)